Zucht­rute für Rom

Analyse  Der italienische Innenminister Matteo Salvini nutzt den Defizitstreit mit der EU für Eigen-PR. Die gemeinsame Regierung mit den Linkspopulisten könnte bald Geschichte sein.

Wor­über re­det man die­ser Tage im Trans­at­lan­ti­co, dem prunk­vol­len Wan­del­gang des Par­la­ments zu Rom? Über die EU-Kom­mis­si­on, die ein De­fi­zit­ver­fah­ren ge­gen das hoch ver­schul­de­te Ita­li­en ein­lei­ten will? Über die War­nun­gen füh­ren­der Öko­no­men vor ei­ner neu­er­li­chen Re­zes­si­on?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2019.