»In Deutschland wird permanent enteignet«

SPIEGEL-Gespräch  Grünen-Urgestein Jürgen Trittin sieht seine Partei in einem Bündnis mit der SPD besser aufgehoben als an der Seite der Union. Er fordert mehr Vergesellschaftungen und bringt Gefängnisstrafen für Raser wie in der Schweiz ins Spiel.

Andreas Chudowski / DER SPIEGEL

Jür­gen Trit­tin, 64, ge­hör­te als Stu­dent in Göt­tin­gen ei­ner kom­mu­nis­ti­schen Grup­pe an. Als Um­welt­mi­nis­ter war er zwi­schen 1998 und 2005 ver­ant­wort­lich für den Atom­aus­stieg, die Ein­füh­rung des Do­sen­pfands und die För­de­rung er­neu­er­ba­rer En­er­gi­en. Da­mit hat er die Re­pu­blik stär­ker ge­prägt als alle an­de­ren Grü­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 24/2019.