Bei Ankunft verhaftet

Waffen Ein deutscher Uno-Mitarbeiter wurde in Tunis festgenommen, offenbar um die Überwachung des Libyen-Embargos zu sabotieren.

In­spek­teur Kar­tas: Zwei Tage ohne Es­sen

Am Wo­chen­en­de be­vor er ver­haf­tet wur­de, aß der deut­sche Uno-Waf­fen­in­spek­teur Moncef Kar­tas noch mit sei­nem bes­ten Freund in Ber­lin zu Abend. Die bei­den spra­chen über all je­nes, wor­über Freun­de so spre­chen, auch die an­ste­hen­de Rei­se.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 22/2019.