Briefe

Lichtge­stalt im Vergleich

Nr. 21/2019  Nach ihr die Finsternis – Angela Merkels apokalyptischer Blick auf die Lage der Welt

»Fühl­te der SPIEGEL sich kurz vor der Eu­ro­pa­wahl ver­pflich­tet, den Wäh­lern noch ein­mal un­ter Er­wäh­nung sämt­li­cher Su­per­la­tiv-Be­zeich­nun­gen für Frau Mer­kel die Uni­on in Er­in­ne­rung zu brin­gen?«

Eine Bombe ist hochgegangen

Nr. 21/2019  Verdeckt aufgenommene Videos enthüllen, wie weit der Chef der rechtspopulistischen FPÖ, HeinzChristian Strache, gehen würde, um Kanzler zu werden

Die heim­lich auf­ge­nom­me­nen Vi­de­os de­cken die cha­rak­ter­li­che Schwä­che und die po­ten­zi­el­le Kor­rum­pier­bar­keit des Po­li­ti­kers Stra­che auf und dis­qua­li­fi­zie­ren ihn da­mit für ein ho­hes Staats­amt. An­de­rer­seits han­delt es sich bei der heim­li­chen Auf­nah­me der Vi­de­os um eine straf­ba­re Ver­let­zung der Pri­vat­sphä­re ei­nes Men­schen. Wenn es üb­lich wird, po­li­ti­sche Geg­ner so zu hin­ter­ge­hen und so­gar kri­mi­nel­les Un­recht ih­nen ge­gen­über zu be­ge­hen, be­schä­di­gen wir nicht nur den Rechts­staat, son­dern auch un­se­re po­li­ti­sche Kul­tur.

Aus der SPIEGEL-Redaktion

SPIEGEL-Re­por­te­rin Su­san­ne Ko­elbl ist ge­lun­gen, was kaum ei­nem Jour­na­lis­ten ge­stat­tet wird: Sie reis­te wo­chen­lang durch Sau­di-Ara­bi­en, ohne staat­li­che Auf­sicht. Jun­ge Frau­en nah­men sie mit auf Wüs­tentrips, sie sprach mit Künst­lern und Pre­di­gern, Op­po­si­tio­nel­len und Tief­gläu­bi­gen. Wo­hin wird sich das Land ent­wi­ckeln? »Zwölf Wo­chen in Riad. Sau­di-Ara­bi­en zwi­schen Dik­ta­tur und Auf­bruch« er­scheint am 29. Mai 2019 bei der DVA, hat 320 Sei­ten und kos­tet 22 Euro.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 22/2019.