»Schwimmen lernen«

Start-ups  Der Biotech-Gründer Andreas Schmidt verrät, wie Ideen aus der Wissenschaft ihren Weg in die Wirtschaft finden können – und warum ein großes Ego hinderlich ist für Jungunternehmer.

Bio­lo­ge Schmidt(*): »Ich fra­ge mich, wo da ein Ri­si­ko lie­gen soll«

Schmidt, 41, lebt in Sin­ga­pur und Köln, ist Ge­schäfts­füh­rer des Un­ter­neh­mens Pro­teo­na und küm­mert sich um sein Start-up Ayo­x­xa. Der Bio­lo­ge er­klärt Hoch­schu­len und jun­gen Wis­sen­schaft­lern, wie Un­ter­neh­mens­grün­dun­gen ge­lin­gen kön­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 22/2019.