Acht Deut­sche stan­den in der Sai­son 2018/​19 für Teams der nord­ame­ri­ka­ni­schen Na­tio­nal Ho­ckey Le­ague (NHL) auf dem Eis. Der Bes­te: Leon Drai­saitl, 23. Der Köl­ner er­ziel­te für die Ed­mon­ton Oi­lers 50 Tore – ein deut­scher Re­kord, nur der rus­si­sche Su­per­star Alex­an­der Owetsch­kin schoss eins mehr bis zu den Play-offs. Auch bei der WM in der Slo­wa­kei, die am Sonn­tag en­det, bril­lier­te Drai­saitl. Deutsch­land glück­te die Olym­pia­qua­li­fi­ka­ti­on für 2022. Bis da­hin soll­ten wei­te­re Na­tio­nal­spie­ler den Sprung in die NHL schaf­fen; Jung­star Mo­ritz Sei­der, 18, gilt als nächs­ter aus­sichts­rei­cher Ex­port­kan­di­dat »made in Ger­ma­ny«.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 22/2019.