Die Farben von Brüssel

Fotos: Kevin Faingnaert 

Leen, 61, Sty­lis­tin Ja­cke: Top­shop

Die­se Stadt hat nicht eine Far­be, son­dern vie­le Far­ben: bel­gi­sche, eu­ro­päi­sche, afri­ka­ni­sche. Die Ein­flüs­se kom­men aus Ant­wer­pen und Gent, aus Pa­ris und Lon­don. So­gar der Kon­go setzt Ak­zen­te, vor al­lem im Ma­ton­ge-Vier­tel, das auch »Klein-Kin­sha­sa« ge­nannt wird. Wer hier zu Be­such ist, wähnt sich fast in Afri­ka, so bunt und folk­lo­ris­tisch sind die Klei­der.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2019.