Kein Geld? Kein Schiff

»Gorch Fock«  Die Elsflether Werft kassierte von der Bundeswehr für die Reparatur und wurde insolvent. Der Subunternehmer BredoWerft hat offene Rechnungen – und nimmt das Schulschiff als Pfand.

»Gorch Fock« im Bre­mer­ha­ve­ner Dock: »Dar­um mei­nen wir, dass der lee­re, nicht schwimm­fä­hi­ge Kas­ko un­se­rem Hau­se ge­hört«

An Bord der »Gorch Fock« lief zu­letzt ei­gent­lich al­les nach Plan. Hin­ter der wei­ßen Bau­pla­ne, die das Se­gel­schul­schiff der Ma­ri­ne ver­hüllt, häm­mer­ten und schweiß­ten Werft­ar­bei­ter. Sie setz­ten Bull­au­gen ein und be­rei­te­ten die Mon­ta­ge der 1700 PS star­ken Ma­schi­ne vor, die den Drei­mas­ter an­trei­ben soll, wenn mal kein Wind weht. In ei­ni­gen Wo­chen sol­len Hand­wer­ker die ros­ti­gen Plat­ten des Rumpfs mit Sand ab­strah­len und sie mit leuch­tend wei­ßer Far­be ver­se­hen, be­vor das Schiff Ende Juni ins Was­ser kommt.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2019.