Mu­si­ke­rin Graži­ny­tė-Tyla mit dem City of Bir­ming­ham Sym­pho­ny Or­ches­tra: Sie wippt, schwingt, hüpft

Pro Note

Klassik  Erste Dirigentin bei der Deutschen Grammophon: Die junge Litauerin Mirga Gražinytė-Tyla ist auf dem Weg zur Weltkarriere.

Hin­ter den Mau­ern ei­nes grau­en Blocks steht eine jun­ge Frau auf ei­nem klei­nen Po­dest und macht gro­ße Ges­ten, ihr Rü­cken ge­ra­de. Sie wippt, schwingt, hüpft. Und manch­mal wirkt es, als tanz­te sie, in sich ver­sun­ken, auf der kleins­ten Tanz­flä­che der Welt. Nur tut sie das vor Pu­bli­kum.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2019.