Zugriff aus Fernost

Datensicherheit  Das Erfolgs-Start-up Teamviewer wurde Opfer eines Cyberangriffs. Experten vermuten dahinter Hacker im Auftrag des chinesischen Staates.

Team­view­er-Zen­tra­le in Göp­pin­gen: Alle »Sys­te­me kom­plett über­prüft, be­rei­nigt und neu auf­ge­stellt«

Für die Soft­ware­schmie­de Team­view­er aus Göp­pin­gen lie­fen die Ge­schäf­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren präch­tig. Das 2005 ge­grün­de­te Start-up ist ei­nes der we­ni­gen deut­schen »Tech-Uni­corns« – je­ner jun­gen Un­ter­neh­men also, die es auf eine Be­wer­tung von mehr als ei­ner Mil­li­ar­de Dol­lar brin­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2019.