Ach­tung, Spoiler!

So gesehen Mittelalterrätsel endlich gelöst

von Stefan Kuzmany

• Mehr als 200 Sei­ten mit rät­sel­haf­ten Schrift­zei­chen, de­ren Be­deu­tung nie­mand kennt: Das so­ge­nann­te Voy­nich-Ma­nu­skript stell­te die Mensch­heit seit mehr als hun­dert Jah­ren vor ein Rät­sel. Die wahr­schein­lich im frü­hen 15. Jahr­hun­dert ent­stan­de­ne Schrift soll einst Kai­ser Ru­dolf II. ge­hört ha­ben. 1912 er­warb sie der pol­ni­sche Samm­ler Wil­frid Mi­cha­el Voy­nich, nach dem sie seit­her be­nannt ist.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 21/2019.