»Vorbei am Hindernis«

Der Augenzeuge Die Berliner Verkehrsbetriebe testen seit einem Jahr einen fahrerlosen Kleinbus auf dem Gelände der Charité. Ganz ohne Mensch aber geht es noch nicht: Johannes Jähne, 30, ist einer von fünf Fahrzeugbegleitern und hilft dem Bus, wenn er stockt.

• »Der Klein­bus fährt hoch­au­to­ma­ti­siert, aber nicht kom­plett au­to­nom über das Ge­län­de der Kli­nik. In ei­nem au­to­no­men Fahr­zeug müss­te kei­ne Be­gleit­per­son mit­fah­ren, weil das Sys­tem al­les ma­chen wür­de: aus­par­ken, auf­la­den, über­ho­len. Bei un­se­rem Bus ist es an­ders. Wenn ein Falsch­par­ker vor uns steht, weiß das Fahr­zeug nicht wei­ter und bleibt ste­hen. Da­für habe ich eine Fern­be­die­nung, mit der ich den Bus ma­nu­ell am Hin­der­nis vor­bei­steu­ern kann.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2019.