»Wir kämpfen weiter«

Wahlen  Oppositionspolitiker Ekrem Imamoğlu über die Wiederholung der Abstimmung in Istanbul und seine Strategie gegen Erdoğan

Um ihn her­um herrscht Cha­os: Sei­ne Be­ra­ter neh­men pau­sen­los An­ru­fe ent­ge­gen von Par­tei­funk­tio­nä­ren, Jour­na­lis­ten, Be­am­ten. An­hän­ger wol­len Fo­tos mit ihm schie­ßen. Ekrem Ima­moğlu, 48, al­ter und neu­er Spit­zen­kan­di­dat der Re­pu­bli­ka­ni­schen Volks­par­tei (CHP) für die Ober­bür­ger­meis­ter­wahl in Is­tan­bul, wirkt hin­ge­gen ru­hig, fast zu­rück­ge­nom­men. Er hat für das In­ter­view mit dem SPIEGEL ein Re­stau­rant am Bos­po­rus­ufer in Is­tan­bul ge­wählt. Sei­ne Stim­me ist leicht an­ge­schla­gen von den vie­len Wahl­kampf­auf­trit­ten der ver­gan­ge­nen Wo­chen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 20/2019.