Haus­mit­tei­lung

Ja­godsch­in­ski, Sohn Ja­nis, Dah­l­kamp

Eine Rich­te­rin am Amts­ge­richt Ber­lin-Span­dau wun­der­te sich Ende April über das Me­di­en­in­ter­es­se an ih­rem Fall: zwei Ka­me­ra­teams, drei Re­por­ter? War das nicht ein nor­ma­ler Nach­bar­schafts­streit in ei­nem Mehr­fa­mi­li­en­haus, den sie zu ver­han­deln hat­te? Nein, war es nicht. Re­por­ter Jür­gen Dah­l­kamp klär­te sie hin­ter­her auf, dass es um ein Mit­glied des be­rüch­tig­ten Ram­mo-Clans ging, das den an­de­ren im Haus das Le­ben zur Höl­le mach­te. Und dass jede Zeu­gen­aus­sa­ge der Nach­barn da­her eine Mut­pro­be war. Im Pro­zess war zu­vor von Clan kei­ne Rede ge­we­sen. Mit den Kol­le­gen Tho­mas Hei­se und Claas Mey­er-Heu­er von SPIEGEL TV so­wie Gun­ther Latsch und Jörg Schmitt vom SPIEGEL-In­ves­ti­ga­tiv­team trug Dah­l­kamp Sze­nen ei­nes jah­re­lan­gen Kamp­fes zu­sam­men, in dem bra­ve Bür­ger wie Hil­de­gard Ja­godsch­in­ski und ihr Sohn Ja­nis ei­nem Mann aus­ge­setzt sind, der of­fen­bar nach ei­ge­nen Ge­set­zen lebt. Erst am ver­gan­ge­nen Mitt­woch rück­te die Po­li­zei zu ei­ner Raz­zia an. Doch der Clan-Mann zeig­te sich we­nig be­ein­druckt. Wäh­rend ein Po­li­zei­spre­cher SPIEGEL TV vor dem Haus ein In­ter­view gab, stell­te er sich ins Bild. Mit Son­nen­bril­le. Stumm. Re­gungs­los. Be­droh­lich. zum Ar­ti­kel

Kuntz in Khar­tum

Am 11. April wur­de im Su­dan Ge­schich­te ge­schrie­ben – mas­si­ve Stra­ßen­pro­tes­te brach­ten den Dik­ta­tor Omar al-Ba­schir zu Fall, der rund 30 Jah­re lang das Land be­herrscht hat­te. Ei­nen Mo­nat spä­ter ist die Lage fra­gil, Mi­li­tär und Op­po­si­ti­on rin­gen um die Macht. Re­dak­teu­rin Kat­rin Kuntz und Fo­to­graf Da­ni­el Et­ter reis­ten in die Haupt­stadt Khar­tum, um die Hin­ter­grün­de der Pro­tes­te zu ver­ste­hen. Sie ver­brach­ten viel Zeit rund um das Mi­li­tär­haupt­quar­tier, wo je­den Tag Tau­sen­de Men­schen mit ei­ner Sitz­blo­cka­de für eine zi­vi­le Re­gie­rung kämp­fen. Dort tra­fen sie sechs Freun­de, die den Wi­der­stand in ei­nem der zahl­rei­chen »Nach­bar­schafts­ko­mi­tees« ge­plant hat­ten. Der An­füh­rer die­ser Zel­le er­zähl­te, wie sie in sei­nem Haus den Fall des Dik­ta­tors vor­be­rei­tet hat­ten. »Ohne die­se klei­nen Grup­pen des Wi­der­stands in den Vier­teln wäre der Druck der Stra­ße nicht so schnell ge­wach­sen«, sagt Kuntz. zum Ar­ti­kel

Er­in­nern Sie sich noch an Ihre Ein­schu­lung? Ha­ben Sie sich die Ter­mi­ne der kom­men­den Wo­che ge­merkt? Ohne Ge­dächt­nis wüss­ten wir nicht, wer wir sind, und wir wä­ren un­fä­hig, den All­tag zu or­ga­ni­sie­ren. Das neue SPIEGEL WIS­SEN mit dem Ti­tel »Al­les im Kopf! Un­ser Ge­dächt­nis: Wie es funk­tio­niert und wie wir es fit hal­ten« be­leuch­tet die neu­es­ten Er­kennt­nis­se der Neu­ro­wis­sen­schaft und geht All­tagsphä­no­me­nen nach: Wie­so etwa weckt ein Lied, das wir im Ra­dio hö­ren, Er­in­ne­run­gen? Ein Fa­mi­li­en­va­ter, der seit ei­nem Un­fall an Amne­sie lei­det, er­zählt, wie er sein Le­ben re­kon­stru­iert. Eine Frau schreibt über die Alz­hei­mer-Er­kran­kung ih­res Ehe­manns. Das Heft er­scheint am Diens­tag. Au­ßer­dem am Ki­osk: die neue Aus­ga­be von »Dein SPIEGEL«, dem Nach­rich­ten-Ma­ga­zin für Kin­der. Das Heft be­schäf­tigt sich mit ei­nem ty­pi­schen El­tern-Kind-Kon­flikt: Wie lan­ge darf ein Kind sein Han­dy nut­zen, wel­che Apps sind er­laubt? Kin­der er­zäh­len, wel­che Re­geln bei ih­nen gel­ten und wie gut (oder schlecht) das funk­tio­niert. »Dein SPIEGEL« gibt Tipps, wie man sich im Netz be­wegt, ohne zu viel von sich preis­zu­ge­ben. Dazu: Hap­py Bir­th­day, Bun­des­re­pu­blik – das Grund­ge­setz wird 70.