Besseresser

Ernährung  Burger aus Erbsen, Thunfisch-Imitat aus Hülsenfrüchten – mit einer neuen Generation pflanzlicher Lebensmittel will die Vegan-Industrie den Massenmarkt erobern. Konzerne und Finanzinvestoren wittern ein Milliardengeschäft.

Brat­ling­test im La­bor bei Bey­ond Meat in Los An­ge­les

Weni­ge Tage nach­dem Hur­ri­kan »Har­vey« im Som­mer 2017 in Te­xas ge­wü­tet hat­te, ging in den so­zia­len Netz­wer­ken ein Foto vi­ral. Es zeig­te ei­nen leer ge­feg­ten Su­per­markt. Nur ein Re­gal hat­ten die Käu­fer trotz dro­hen­der Ver­sor­gungs­kri­se nicht an­ge­tas­tet: das mit den So­ja­würst­chen und To­fu­brat­lin­gen. »Die Leu­te wa­ren ver­zwei­felt, aber nicht ver­zwei­felt ge­nug«, sagt Seth Gold­man, ein schlan­ker Ame­ri­ka­ner mit Zahn­pas­ta­lä­cheln.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 18/2019.