»Absolute Frechheit«

Demokratie Kleinstparteien und skurrile Splittergruppen kandidieren in großer Zahl fürs EU-Parlament. Denn mit etwas Glück gibt es viel Geld zu gewinnen.

Stimm­zet­tel zur Eu­ro­pa­wahl Re­kord­län­ge von 94 Zen­ti­me­tern

Die Eu­ro­päi­sche Par­tei Lie­be hat sich ei­ni­ges vor­ge­nom­men für ihre al­ler­ers­te Wahl. Am 26. Mai will die EPL die »Mehr­heit an Ab­ge­ord­ne­ten­sit­zen« im Eu­ro­päi­schen Par­la­ment er­obern, wirbt sie auf der Home­page. Und da­nach gleich den Pos­ten des EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­den­ten, am bes­ten mit ih­rem ei­ge­nen Par­tei­chef, ei­nem Dr. Dmitry Kuz­min.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 18/2019.