Flucht in die Politik

Schleswig-Holstein  Die Grünenabgeordnete Aminata Touré, 26, setzt sich für Asylsuchende ein – aber als Migrationssprecherin ihrer Fraktion muss sie auch ein Abschiebegefängnis verteidigen.

Ko­ali­ti­ons­po­li­ti­ke­rin Touré: Reiz­fi­gur für Rech­te

Was macht man, wenn man im­mer auf­fällt? Ami­na­ta Touré ist groß, ihre Stim­me kräf­tig. Im Juni 2017 zog sie in den Kie­ler Land­tag ein, als ers­te schwar­ze Ab­ge­ord­ne­te – eine von sie­ben in ganz Deutsch­land.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 12/2019.