Ins Land der Feinde

Football Leaks  Rui Pinto wollte zwielichtige Gestalten aus dem Fußball vertreiben. Ausgerechnet eine besonders dubiose Firma könnte jetzt für seine Auslieferung nach Portugal sorgen.

Be­schul­dig­ter Pin­to am Diens­tag in Bu­da­pest: »Nur im All­ge­mein­wohl ge­han­delt«

In ei­nem en­gen, sti­cki­gen Saal des Städ­ti­schen Ge­richts in Bu­da­pest nahm das Le­ben des Rui Pin­to am Diens­tag eine ent­schei­den­de Wen­de. Al­lein aus Por­tu­gal, wo die Er­mitt­lun­gen ge­gen den 30-Jäh­ri­gen seit Wo­chen fast den Rang ei­ner Staats­af­fä­re ha­ben, wa­ren zahl­rei­che Jour­na­lis­ten ein­ge­flo­gen. Der Ter­min wur­de dort live im Fern­se­hen über­tra­gen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2019.