Superschnell, superteuer

Mobilfunk  Die Auktion der 5G-Frequenzen soll dem Staat Milliarden einbringen und den Digitalstandort voranbringen. Doch Netzbetreiber wie die Telekom rebellieren gegen die Auflagen für die Auktion – sie fürchten, wichtige Geschäftskunden zu verlieren.

Be­su­cher der Mo­bil­funk­mes­se MWC in Bar­ce­lo­na: Für Deutsch­land rech­nen Ex­per­ten in den 2020er-Jah­ren mit ei­nem 5G-Mas­sen­markt

Der Mann, der Deutsch­land von den Funk­lö­chern er­lö­sen soll, hat ge­ra­de ei­nen ku­rio­se Auf­ga­be. Jo­chen Ho­mann, der Prä­si­dent der Bun­des­netz­agen­tur, muss selbst für ein Funk­loch sor­gen. Ein ab­so­lut zu­ver­läs­si­ges, das nie­mand um­ge­hen kann: bloß kein Emp­fang, nir­gends.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2019.