Stol­per­garten

Ein Garten und seine Geschichte Warum im italienischen Ferrara ein Ort wiederhergestellt werden soll, den es nie gab

Dani Ka­ra­van, heu­te 88 Jah­re alt, war noch ein jun­ger Künst­ler, als ihn ame­ri­ka­ni­sche Tou­ris­ten auf den Stra­ßen von Fer­ra­ra, ei­ner Stadt im Nor­den Ita­li­ens, nach die­sem Gar­ten frag­ten, den es nie ge­ge­ben hat­te. Sie hat­ten den At­lan­tik über­quert, nur um ein ein­zi­ges Mal durch ihn spa­zie­ren zu kön­nen.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2019.