Die toxische Klausel

Koalition  Im Herbst wollen die Regierungsparteien überprüfen, was sie durchsetzen konnten und was nicht. Dieser Termin wirft seine Schatten voraus. Kommt es zum Bruch? Kann Kramp-Karrenbauer schon Kanzlerin werden? Oder bleibt Merkel noch zweieinhalb Jahre?

Ko­ali­ti­ons­po­li­ti­ker Scholz, Mer­kel: Wie kriegt man die Kanz­le­rin da weg?

Ein Wort wird ge­mie­den in Ber­lin. Es gilt als to­xisch, es weckt un­an­ge­neh­me Ge­dan­ken, aber es ist da, es wa­bert in den Köp­fen der Ko­ali­ti­ons­po­li­ti­ker, wird aber noch ver­drängt oder er­setzt. Und trotz­dem wirkt es schon.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 11/2019.