Pro­gram­mie­ren, ha­cken und end­lich mit Kli­schees und Rol­len­bil­dern auf­räu­men: Welt­weit kämp­fen Frau­en ge­gen Vor­ur­tei­le in der IT-Bran­che. Un­ter­stützt wer­den sie von Or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich »Apps & Girls« oder »La­bo­ra­to­ria« nen­nen. Und es wird Zeit: Bei den IT-Rie­sen ist nur etwa je­der fünf­te Ent­wick­ler­job mit ei­ner Frau be­setzt. Da­bei ist den Fir­men­chefs klar: Kein Tech-Un­ter­neh­men kann es sich heu­te noch leis­ten, weib­li­ches Ta­lent un­ge­nutzt zu las­sen. Was tun? We­ni­ger Ma­chis­mo? Mehr Vor­bil­der? Mehr Quo­te? Was braucht es, da­mit sich eine der größ­ten Zu­kunfts­bran­chen end­lich mo­der­ni­siert?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 9/2018.