>

Pop­kri­tik

Von drauß' vom Walde kommt er her

Justin Timberlake langweilt mit seinem Album „Man of the Woods“.

Als Jus­tin Tim­ber­la­ke kürz­lich zum drit­ten Mal – und da­mit öf­ter als je­der an­de­re Mu­si­ker – bei der Halb­zeit­show des Su­per Bowl auf­trat und über Hun­dert Mil­lio­nen Men­schen ihm zu­sa­hen, glich sein Auf­tritt dem Dienst nach Vor­schrift un­zu­frie­de­ner An­ge­stell­ter des öf­fent­li­chen Diens­tes. Es war ge­ra­de ge­nug, da­mit man nicht di­rekt um­schal­te­te oder ein­schlief.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 7/2018.