»In Schwe­den gibt es für Frau­en kei­ne No-go-Are­as.«Aman­da Nils­son, 20,Er­zie­he­rin

»HERVORRAGEND,DANKE«

Schweden galt lange als Musterland der Gleichberechtigung. Hat es diesen Ehrentitel noch verdient?
Eine Reise zu zufriedenen Männern und beunruhigten Frauen, zu uralten Sorgen – und neuen Ideen
Von Dietmar Pieper

Ein Land, vie­le Mei­nun­gen: In der süd­schwe­di­schen Stadt Mal­mö ha­ben die Fo­to­gra­fen An­drea Gram­bow und Joscha Kirch­knopf Men­schen, de­nen sie zu­fäl­lig be­geg­net sind, ihre Fra­gen ge­stellt: Wie zu­frie­den sind Sie mit dem Ver­hält­nis zwi­schen Män­nern und Frau­en in Ih­rem Land? Wie steht es mit der Frei­heit und der Ge­rech­tig­keit? Kön­nen an­de­re Län­der von Schwe­den et­was ler­nen?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 54/2018.