Am Ende aller Kräfte

Generationen Deutschland hat kein Konzept für das Leben in der überalterten Gesellschaft. Einblicke in den Alltag eines Pflegeheims zeigen: Das System der Altenpflege ist eine von Ökonomen erdachte Fehlkonstruktion.
Von Ullrich Fichtner

Flurlicht im Caritasheim Kolpingshöhe in Hof, Bayern (sämtliche Fotos sind Szenen aus dem dortigen Pflegealltag) SVEN DÖRING / DER SPIEGEL

In Deutsch­land herrscht der »Pfle­ge­not­stand« – seit Jahr­zehn­ten. Die bei­den hier fol­gen­den Re­por­ta­gen, die eine über die Pfle­ge im Heim, die an­de­re über Pfle­ge zu Hau­se, ver­su­chen sich an ei­ner Ge­samt­schau der Pro­ble­me. Sie spiel­ten in den di­ver­sen Son­die­run­gen die­ses Win­ters kei­ne gro­ße Rol­le. Es be­steht aber drin­gen­der Hand­lungs­be­darf.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 5/2018.