Influencer des Hasses

Brasilien  Wie konnte der rechtsextreme Außenseiter Jair Bolsonaro zum neuen Präsidenten gewählt werden? Dazu trugen bei: eine korrupte Elite, die Renaissance rechten Denkens und Falschnachrichten. Die Anatomie eines Erfolgs.
Von Marian Blasberg und Jens Glüsing

An ei­nem Sonn­tag im Ok­to­ber, eine Wo­che vor der Stich­wahl, nimmt der Prä­si­dent­schafts­kan­di­dat Jair Mes­sias Bol­so­na­ro auf der Ter­ras­se sei­nes Hau­ses Hal­tung an. Bol­so­na­ro, ein Haupt­mann der Re­ser­ve, trägt ein grü­nes T-Shirt. Vor ihm steht sein zweit­ge­bo­re­ner Sohn, den er im Ka­ser­nen­duk­tus als »Null Zwei« be­zeich­net. Es wirkt, als wä­ren sie al­lein.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2018.