Wie es nicht mehr ist

Senioren  In Schleswig-Holstein werden Demenzkranke auf Bauernhöfen betreut. Es soll sie an ihr Leben auf dem Land erinnern.

Pfle­ge­ex­per­tin Axel­sen-Dentz, Be­su­cher Die Kran­ken emo­tio­nal er­rei­chen

Lang­sam strei­chen die fal­ti­gen Hän­de über das Fell der grau­en Kat­ze. »Bist du eine Schö­ne«, säu­selt die alte Dame dem Tier ins Ohr. Das Wort »Schö­ne« zieht sie in die Län­ge, Schööö­ne. Dann stellt sich die klei­ne Frau, um die 80 Jah­re alt, der Bäue­rin vor. »Ade­le. Ade­le Hein­sohn(*) mein Name.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2018.