Neue Gegner

So gesehen Die geniale Anti-Tier-Strategie der Union

von Nicola Abé

• Die CDU will die AfD nun an­ders be­kämp­fen. Sie fährt eine knall­har­te Li­nie ge­gen In­va­so­ren, die bei Nacht kom­men (Wolf) und aus der Luft (Krä­he). Die Christ­de­mo­kra­ten ma­chen mo­bil ge­gen die­se ge­walt­be­rei­ten Mi­gran­ten, die un­se­re Scha­fe rei­ßen und un­se­re Kin­der, äh, Wür­mer fres­sen. So for­dert der Kreis­ver­band We­sel in ei­nem An­trags­ent­wurf zum Par­tei­tag das Ende der »lan­des­wei­ten Krä­hen­pla­ge«. Durch die »Ra­ben­vö­gel als Nesträu­ber« sei es zu schlim­men Be­läs­ti­gun­gen der Bür­ger ge­kom­men – Lärm und Kot auf Markt­plät­zen, selbst in Bier­gär­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 49/2018.