Nach­denken!

Debatte  Die SPD braucht einen Thinktank – eine neue Friedrich-Ebert-Stiftung. 
Von Bernhard Schlink

In der Gro­ßen Ko­ali­ti­on blei­ben oder sie ver­las­sen, die CDU/​CSU pro­vo­zie­ren oder sich von ihr pro­vo­zie­ren las­sen, die Par­tei­vor­sit­zen­de be­hal­ten oder aus­wech­seln, den Er­neue­rungs­pro­zess so oder so or­ga­ni­sie­ren, zur Agen­da 2010 ein biss­chen mehr oder we­ni­ger oder gar nicht ste­hen – man kann nicht sa­gen, die SPD su­che nicht ihre Zu­kunft.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 48/2018.