Pini, der Brandstifter

Transfers  Der Berater Pinhas Zahavi wollte Robert Lewandowski im Sommer aus seinem Vertrag mit dem FC Bayern herausholen. Der Israeli ist einer der einflussreichsten Agenten: Er brachte Neymar nach Paris – aber er mischte auch im trüben Geschäft mit Minderjährigen mit.

Pin­has Za­ha­vi, Ro­bert Le­wan­dow­ski

Wien, 10. Juni 2018, Ho­tel Ritz-Carl­ton, 13 Uhr. In der Lob­by saß Maik Bart­hel, der lang­jäh­ri­ge Ver­trau­te und Be­ra­ter des Stür­mers Ro­bert Le­wan­dow­ski. Bart­hel war­te­te auf sei­nen Kol­le­gen Pin­has Za­ha­vi, den alle Welt nur Pini nennt. Die bei­den muss­ten re­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2018.