In der Business­class

CDU  Friedrich Merz gilt als Favorit im Rennen um die Merkel-Nachfolge. Doch der Anwalt ist ein Risikokandidat, nicht nur wegen seiner Millionengeschäfte in der Finanzbranche, sondern auch wegen seines aufbrausenden Temperaments.

Mer­kel-Kon­kur­rent Merz: My­thos des un­beug­sa­men Kon­ser­va­ti­ven

Wer in die­sen Ta­gen Kon­takt zum Kan­di­da­ten Fried­rich Merz sucht, dem Mann, der sich an­schickt, CDU-Chef und Bun­des­kanz­ler zu wer­den, muss die Frank­fur­ter Un­ter­neh­mens­be­ra­tung Gau­ly Ad­vi­sors kon­sul­tie­ren.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2018.