Risikoka­pital

Talente  Manchester City investiert Millionen in eine afrikanische Fußballakademie. Doch nur wenige Schüler schaffen den Sprung nach Europa. Und werden dort behandelt wie Handelsware.

Di­vi­ne Naah

Ein schlam­mi­ger Pfad, ge­säumt von ma­ge­ren Zie­gen und Hüh­nern, führt vor­bei an Well­blech­hüt­ten und Lehm­hau­fen. In aus­ge­lei­er­ten Shirts sit­zen die Be­woh­ner von Old Ak­ra­de vor ih­ren Be­hau­sun­gen, mus­tern die Schü­ler auf ih­rem täg­li­chen Weg zu den Trai­nings­plät­zen der Fuß­bal­l­aka­de­mie »Right to Dream« im Süd­os­ten von Gha­na: acht or­dent­lich ge­mäh­te Ra­sen­flä­chen, mit Fang­net­zen hin­ter den To­ren, man­che gar mit Flut­licht­mas­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2018.