»Immigration ist eindeutig gut«

Weltwirtschaft  Kenneth Jacobs, Investmentbanker, warnt vor den Folgen der US-Wirtschaftspolitik, lobt das deutsche Mitbestimmungsmodell und fordert eine Debatte über Einwanderung.

Wall-Street-Ban­ker Ja­cobs »Kein Mensch glaubt dar­an«

Ja­cobs, 60, woll­te ei­gent­lich Bas­ket­ball­pro­fi wer­den, mach­te dann aber Kar­rie­re an der Wall Street: Seit 2009 ist er Chef von La­zard, ei­ner der welt­weit ein­fluss­reichs­ten In­vest­ment­ban­ken.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 46/2018.