»Moment noch ...«

Eine Meldung und ihre Geschichte Wie ein Fluglotse in Indonesien 148 Menschen rettete

Sechs Stun­den be­vor An­t­ho­ni­us Gu­na­wan Agung, 21 Jah­re alt, ent­schei­den muss, ob er sein ei­ge­nes Le­ben ret­tet oder das von 148 Frem­den, steigt er eine schma­le Trep­pe em­por, die ihn zu sei­nem Ar­beits­platz führt, im Tower des Flug­ha­fens von Palu auf Su­la­we­si, In­do­ne­si­en. Es ist 12 Uhr mit­tags am 28. Sep­tem­ber, heiß und drü­ckend wie an vie­len Ta­gen in die­ser Jah­res­zeit, und nie­mand ahnt, dass die­ser Tag mit ei­ner na­tio­na­len Tra­gö­die en­den wird, mit ei­nem Erd­be­ben der Stär­ke 7,4 und mehr als 2000 To­ten.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 45/2018.