Panzis für Saudis

So gesehen Die politische Kommunikation in Deutschland muss moderner werden.

von Ralf Neukirch

• Po­li­tik ist, wie je­der weiß, ein Drit­tel Tran­spi­ra­ti­on und zwei Drit­tel Kom­mu­ni­ka­ti­on. Was die Kom­mu­ni­ka­ti­on be­trifft, war Deutsch­land bis­lang we­der mo­dern noch all­zu mu­tig, ge­ra­de im Ver­gleich zu den an­glo­ame­ri­ka­ni­schen Län­dern. Nun be­ginnt die Auf­hol­jagd. Den­ken Sie nur an die Slo­gans im Kampf um den Ham­ba­cher Forst. Mit dem wun­der­bar ein­gän­gi­gen Satz »Ham­bi muss blei­ben« konn­ten Bür­ger­initia­ti­ven Zehn­tau­sen­de Men­schen mo­bi­li­sie­ren. Nun ga­ben 30 000 Berg­leu­te und ihre Sym­pa­thi­san­ten eine eben­so kla­re wie form­schö­ne Ant­wort: »Bag­gi bleibt.« Ge­meint war der ört­li­che Schau­fel­rad­bag­ger.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 44/2018.