Phantom­treffen

Koalition  Die Regierung verheimlicht ein Gespräch zwischen Parlamentarierinnen der SPD und der Kanzlerin. Warum aus einem harmlosen Termin hinter den Kulissen ein Politikum wurde.

Par­tei­che­fin Nah­les (3. v. l.) mit SPD-Frau­en: Eine Fra­ge des Ti­mings

Das Foto ver­schwand nur Se­kun­den, nach­dem es ge­schos­sen wor­den war, und nun will nie­mand mehr wis­sen, wer es hat. Die ei­nen mei­nen, es müs­se sich im Kanz­ler­amt be­fin­den, da habe das Tref­fen schließ­lich statt­ge­fun­den. Die an­de­ren rau­nen, das Foto sei im Be­sitz der So­zi­al­de­mo­kra­ten, denn die hät­ten den Ter­min doch un­be­dingt ha­ben wol­len. In je­dem Fall aber schlum­me­re es in ei­ner Schub­la­de, da­mit es nur ja nicht un­be­fugt ver­brei­tet wür­de, heißt es. Und jetzt bit­te kei­ne Nach­fra­gen mehr. Die Sa­che sei ner­vig ge­nug.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 41/2018.