Diskrete Therapie­sit­zungen

Opposition  FDP und Grüne üben für neue Jamaikagespräche.

Grü­nen-Ab­ge­ord­ne­ter Notz: »Es gab mas­si­ve at­mo­sphä­ri­sche Pro­ble­me«

• Sie wol­len nicht ge­se­hen wer­den, des­we­gen tref­fen sie sich nicht im Re­gie­rungs­vier­tel, son­dern im Wes­ten Ber­lins. Sie, das sind Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te von FDP und Grü­nen, rund ein Dut­zend von ih­nen, die etwa alle sechs Wo­chen zu­sam­men­kom­men. Le­bens­stern nennt sich die Grup­pe, an­ge­lehnt an den Na­men der Bar, in der sie sich trifft, di­rekt über dem Café Ein­stein in der Kur­fürs­ten­stra­ße. Die Le­bens­stern­ler wol­len vor­be­rei­ten, was vor ei­nem Jahr ge­schei­tert ist: ein Re­gie­rungs­bünd­nis im Bund, an dem zum ers­ten Mal Li­be­ra­le und Grü­ne be­tei­ligt sind.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 40/2018.