Wis­sen­schaft+Technik

Bild der Woche

Ge­stat­ten, Rob­bi, Tob­bi und das Flie­wa­tüüt: Wozu noch ech­te Men­schen ins All schi­cken? Die ja­pa­ni­sche Raum­fahrt­be­hör­de Jaxa lässt da­für Ma­schi­nen­we­sen ent­wi­ckeln. Fern­ge­steu­ert sol­len die mit Tast­sinn und kräf­ti­gem Hän­de­druck aus­ge­stat­te­ten Ro­bo­ter Raum­sta­tio­nen re­pa­rie­ren, Mars­sied­lun­gen er­bau­en oder Ex­pe­ri­men­te im All durch­füh­ren. Der Vor­teil: Nie­mand stirbt, wenn die Raum­sta­ti­on mal leck­schlägt. Nach­teil: der Reiz der be­mann­ten Raum­fahrt, der Ner­ven­kit­zel, das Dra­ma? Da­hin.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 40/2018.