Tarnname „GeilerDaddy“

Verbrechen Der Junge aus dem Breisgau, mutmaßlich missbraucht von vielen Männern, hätte nicht so lange leiden müssen. Die Behörden waren alarmiert – sie taten nur nicht das Richtige.

Fund­ort ei­ner Fest­plat­te in Stau­fen: Per­ver­se Fan­ta­si­en

Als die Be­am­ten des FBI end­lich den Ser­ver in Flo­ri­da lo­ka­li­siert hat­ten, dau­er­te es nicht mehr lan­ge, bis eine Spur auch in den Breis­gau, in eine klei­ne Stadt nahe Frei­burg, führ­te.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2018.