Operation „Vitamin C“

Geheimdienste 55 Jahre nach dem Verschwinden eines Münchner Geschäftsmanns erfahren seine Kinder, wo er starb – und wer seinen Tod befahl.

Fo­tos von Va­ter Heinz Krug: Ein Le­ben in Un­ge­wiss­heit

An den Ab­schied kön­nen sie sich gut er­in­nern. Es war der 11. Sep­tem­ber 1962, der Va­ter ver­sprach ih­nen und der Mut­ter, am Abend recht­zei­tig zu Hau­se zu sein. Es soll­te Pfif­fer­lin­ge ge­ben, sein Leib­ge­richt. Doch der Ge­schäfts­mann Heinz Krug kehr­te nicht zur Fa­mi­lie zu­rück. Nicht an je­nem Spät­som­mer­abend, nie mehr.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 4/2018.