»Kehrt nicht auch das Böse, wenn man es lässt, eines Tages zurück?«

SPIEGEL-Gespräch  Traute Lafrenz ist die letzte Überlebende der Widerstandsgruppe »Weiße Rose«. Als junge Frau verliebte sie sich in Hans Scholl und verteilte Flugblätter gegen Hitler. Heute ist sie 99 Jahre alt und lebt in den USA. Ein Gespräch über ihr Leben und Gefahren, die niemals sterben.

Zeit­zeu­gin Laf­renz auf ih­rer Ve­ran­da auf Yon­ges Is­land, South Ca­ro­li­na »Wir hat­ten kei­ne Ah­nung, wie al­lein wir wa­ren«

Das ers­te Ge­spräch, das wir mit­ein­an­der führ­ten, war ein Te­le­fo­nat. Es dau­er­te nicht lan­ge. Ich frag­te Trau­te Laf­renz, ob ich sie in den USA be­su­chen dür­fe, um mit ihr ein In­ter­view zu füh­ren. Sie ant­wor­te­te mit ei­ner fes­ten, manch­mal et­was krat­zi­gen Stim­me: »Nein, da­für ich bin zu alt.« Der zwei­te An­ruf ging auch re­la­tiv schnell. Sie sag­te: »Ich bin zu be­schäf­tigt.« Der drit­te Ver­such en­de­te mit dem Satz: »Ich bin nie zu Hau­se.« Dann leg­te sie auf.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 39/2018.