Arm­strongs Raum­an­zug: Meer aus Po­ly­mer

Toxische Liebe

Ökologie  Vor 150 Jahren wurde der Kunststoff erfunden – um die Umwelt zu schützen. Heute erstickt die Welt im Plastikmüll. Forscher und Start-ups suchen nach Auswegen.

Vor fast 50 Jah­ren be­trat der As­tro­naut Neil Arm­strong den Mond – und was bleibt der Mensch­heit von die­sem Tri­umph? Ein Job für Che­mi­ker und Ku­ra­to­ren. Denn der Raum­an­zug von da­mals, zur Schau ge­stellt im Na­tio­nal Air and Space Mu­se­um in Wa­shing­ton, be­ginnt sich auf­zu­lö­sen. Gel­be Fle­cken über­zie­hen ihn, er riecht streng.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.