Briefe

Nicht so, nicht in Deutschland!

Nr. 37/2018  Und morgen das ganze Land? Warum die AfD so erfolgreich ist

»Spä­tes­tens wenn die AfD-Leu­te im Al­ters­heim lie­gen und Pfle­ge brau­chen, wer­den sie mer­ken, wie se­gens­reich Zu­wan­de­rung ist.«

Gold wert

Nr. 36/2018  Das deutsch-afghanische Model Zohre Esmaeli will Missverständnisse zwischen Flüchtlingen und Einheimischen ausräumen

Die­se ab­wä­gen­de Sicht von bei­den Sei­ten, ba­sie­rend auf der Kennt­nis bei­der Wel­ten, von ei­ner be­ken­nen­den Deut­schen, die als Af­gha­nin ge­bo­ren wur­de, ist wahr­schein­lich das Bes­te, was in die­sem Lan­de je­mals über Flücht­lin­ge ge­schrie­ben wor­den ist.

Die Chuzpe!

Nr. 36/2018  SPD-Chefin Andrea Nahles verteidigt im SPIEGEL-Gespräch ihre Rentenpläne und attackiert die Grünen

Den Plä­nen, das Ren­ten­ni­veau bis 2040 zu sta­bi­li­sie­ren, stim­me ich voll zu. End­lich hat die SPD das The­ma auf­ge­grif­fen. Es ist ne­ben be­zahl­ba­rem Wohn­raum ei­nes der wich­ti­gen The­men der Zu­kunft. Mei­ne Fi­nan­zie­rungs­vor­schlä­ge: Alle Bür­ger zah­len in die Ren­ten­ver­si­che­rung ein, also auch Be­am­te, Selbst­stän­di­ge, Frei­be­ruf­ler und Ab­ge­ord­ne­te. Bei­trä­ge sind auch auf Ka­pi­tal­er­trä­ge und Miet­ein­nah­men fäl­lig. Die Fi­nanz­trans­ak­ti­ons­teu­er wird end­lich ein­ge­führt, und der Spit­zen­steu­er­satz soll wie un­ter der Kohl­re­gie­rung wie­der 53 Pro­zent be­tra­gen. Das Schwei­zer Mo­dell er­hebt ohne Be­gren­zung nach oben den Bei­trag für alle, aber die Ren­ten sind ge­de­ckelt. Hö­he­re Bei­trä­ge und eine län­ge­re Le­bens­ar­beits­zeit sind dann nicht nö­tig.

Edel sind die Pferde

Nr. 36/2018  Saufgelage, Übergriffe – eine Clique von Jungstars wird zum Problem für den deutschen Springreitsport

Die Zu­stän­de in den Eli­te­ka­dern des Reit­sports sind alar­mie­rend! Hier wer­den Straf­ta­ten zu­guns­ten sport­li­cher Er­fol­ge to­le­riert und so­mit auch in­di­rekt ge­för­dert. Aber wun­dern wir uns wirk­lich über ein der­ar­ti­ges Ver­hal­ten der pri­vi­le­gier­ten Spröss­lin­ge? Kin­der wer­den mitt­ler­wei­le in al­len Schich­ten zu ego­zen­tri­schen Ein­zel­kämp­fern er­zo­gen. Die Ober­schicht hat­te nur zu al­len Zei­ten mehr Mög­lich­kei­ten, ihre Ge­set­zes­ver­feh­lun­gen durch Geld und Ein­fluss un­ge­sche­hen zu ma­chen. Öffent­lich wur­de die Sa­che le­dig­lich, weil dies­mal auch die ei­ge­ne Ge­sell­schafts­schicht be­trof­fen ist. Das so­zia­le Ge­mein­sa­me, das ei­gent­lich der Haupt­an­trieb un­se­rer Ge­sell­schaft sein soll­te, wird nicht ge­för­dert.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.