Zu­schau­er der Na­tio­nal Foot­ball Le­ague (NFL) sind es ge­wohnt, dass die Spie­le lan­ge dau­ern – über drei Stun­den im Schnitt. Die Net­to­spiel­zeit be­trägt hin­ge­gen spär­li­che elf Mi­nu­ten. Aber selbst für NFL-Ver­hält­nis­se war der Sai­son­auf­takt vor ei­ner Wo­che un­ge­wöhn­lich: Die Ten­nes­see Ti­tans und die Mia­mi Dol­phins spiel­ten sie­ben Stun­den und acht Mi­nu­ten ge­gen­ein­an­der, das hat­te es seit fast 50 Jah­ren nicht ge­ge­ben. Schlech­tes Wet­ter hat die Be­geg­nung in die Län­ge ge­zo­gen. Fuß­ball­fans wer­den im Ver­gleich dazu ver­wöhnt: 56 Mi­nu­ten rollt der Ball im Schnitt, die Ge­samt­dau­er ei­nes Spiels be­trägt kei­ne zwei Stun­den.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.