»Er war ein guter Mann«

Schicksale  Nicolae Talianu wuchs auf in den Straßen von Bukarest, sein Leben endete in den Straßen von Hamburg. Nachruf auf einen Träumer ohne Obdach.
Von Bruno Schrep

Woh­nungs­lo­ser Ta­lia­nu Ende Ja­nu­ar in Ham­burg: »Give me peace«

Am 24. April 2018 ist Alex­an­dru Ni­co­lae Ta­lia­nu in Ham­burg ge­stor­ben. Der Ob­dach­lo­se aus Ru­mä­ni­en wur­de 32 Jah­re alt. Sein Ende er­reg­te kein gro­ßes Auf­se­hen. Nie­mand ver­miss­te ihn, kaum je­mand wun­der­te sich, dass er nicht mehr bet­telnd in ir­gend­ei­ner Ecke kau­er­te, still, al­lein, ir­gend­wie ver­lo­ren.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.