Dünner Faden

Umwelt  In vertraulichen Gesprächen hat der Vorsitzende der Kohlekommission, Ronald Pofalla, einen Kompromiss angebahnt. Das Ende des Energieträgers könnte zwischen 2035 und 2038 kommen.

Polizisten bei Einsatz gegen Braunkohlegegner im Hambacher Forst: »Ein Irrsinn, den Wald zu roden« MICHAEL GOTTSCHALK / GETTY IMAGES

Dis­kre­ti­on war schon im­mer die Stär­ke von Ro­nald Po­fal­la. Als Chef des Bun­des­kanz­ler­amts ent­schärf­te er für An­ge­la Mer­kel vie­le Kon­flik­te, ef­fi­zi­ent und ge­räusch­los. Dann kehr­te der Uni­ons­mann der Po­li­tik den Rü­cken und wech­sel­te als Vor­stand zur Deut­schen Bahn. Das war im Jahr 2015.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.