»Die Wertschätzung ist weg«

Parteien  Andreas Wirsching, 59, Direktor des Münchner Instituts für Zeitgeschichte, erklärt, warum Historiker gegen die Geschichtspolitik von SPD-Chefin Andrea Nahles protestieren.

SPD-An­hän­ger im Wahl­kampf 1972: Mit Stolz auf die ei­ge­ne Ge­schich­te bli­cken

SPIEGEL: Herr Pro­fes­sor Wir­sching, die SPD hat vor ei­ni­gen Wo­chen ihre His­to­ri­sche Kom­mis­si­on auf­ge­löst. Sie und mehr als 1100 wei­te­re Wis­sen­schaft­ler ha­ben ei­nen Pro­test­brief an die SPD-Vor­sit­zen­de An­drea Nah­les und den Par­tei­vor­stand un­ter­zeich­net. Auch der Deut­sche His­to­ri­ker­tag will das The­ma auf­grei­fen. Was regt Sie so auf?

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 38/2018.