Gott fährt Bahn

Popkritik »Egypt Station«, das neue Album von Paul McCartney

Neu­lich er­zähl­te Paul Mc­Cart­ney von ei­ner selt­sa­men Be­geg­nung vor rund fünf­zig Jah­ren. Un­ter dem Ein­fluss psy­che­de­li­scher Dro­gen habe er Gott ge­se­hen, die­ses »wun­der­ba­re, ge­wal­ti­ge Ding«, sag­te er der »Sun­day Times«: »Ich fühl­te mich ganz klein.«

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2018.