Sie sind er­trun­ken. Kurz vor dem Ziel. Bei dem Ver­such, nach Eu­ro­pa zu ge­lan­gen, sind in die­sem Jahr schon mehr als 1500 Men­schen im Mit­tel­meer ge­stor­ben. Über 69.000 Men­schen ha­ben den Kon­ti­nent er­reicht – ge­ret­tet durch Schif­fe pri­va­ter NGOs und der Küs­ten­wa­chen. An­fang Au­gust ist die »Aqua­ri­us« ei­nes von nur zwei Schif­fen, die noch hel­fen kön­nen. Der Fo­to­graf Ni­coló Lan­fran­chi er­lebt an Bord der »Aqua­ri­us« eine dra­ma­ti­sche Odys­see mit. Er wird Zeu­ge meh­re­rer Ret­tungs­ak­tio­nen, er­fährt den an­ge­spann­ten All­tag und die gro­ße Freu­de an Bord. Im­mer wie­der ge­rät er mit der Crew zwi­schen die Fron­ten ei­ner Po­li­tik, die drin­gen­de hu­ma­ni­tä­re Hil­fe in die­sem lan­gen Som­mer mehr denn je er­schwert.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2018.