Auf dem Abstell­gleis

Mobilität  Die Deutsche Bahn soll moderner und digitaler werden. Dafür braucht sie viel Geld vom Bund – doch der Finanzminister gibt sich zugeknöpft.

Der Bund hat hohe Er­wa­run­gen an die Bahn, de­ren Ei­gen­tü­mer er ist: die In­fra­struk­tur er­hal­ten und aus­bau­en, so­dass im Jah­re 2030 dop­pelt so vie­le Men­schen in den Zü­gen fah­ren wie heu­te. Das Pro­blem ist nur, dass Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Olaf Scholz (SPD) kein zu­sätz­li­ches Geld da­für aus­ge­ben will.

Sie lesen die Vorschau

Sie haben diese Ausgabe bereits gekauft oder ein digitales Abo? Dann melden Sie sich mit Ihrer SPIEGEL-ID an, um den vollständigen Artikel zu lesen. MIT SPIEGEL+ LESEN – GRATIS TESTEN

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 37/2018.